Tel.: +49 30 75 44 68 10

Tanznet.de (28.05.2008)

Autor: Elisabeth Nehring in www.tanznetz.de

Berlin, 28.05.2008

Textausschnitte:
Das Ada-Studio in Berlin zeigte ‚S.o.S. – Students on Stage’

Choreografien von Studierenden des Dartington College of Arts, der HfS “Ernst Busch”, der Tanzakademie balance1, DANCEWORKS berlin sowie DIE ETAGE

Kleine Schätze warten oft zu unerwarteten Zeiten und an scheinbar unspektakulären Orten. Im schmalen Studio Ada in Berlin-Prenzlauer Berg präsentiert S.o.S. neben den Choreografien von Studierenden des Dartington College of Arts auch Arbeiten der HfS “Ernst Busch”, der Tanzakademie balance1, DANCEWORKS berlin und DIE ETAGE, wobei neben den britischen Gästen vor allem Laura Keil und Mayra Wallraff aus dem zweiten Ausbildungsjahr von balance 1 mit eigenwilligen Soli überzeugten.
Mit S.o.S. haben Gabi Beier und Jenny Haak ein Erfolg versprechendes Konzept entwickelt: Studenten verschiedener Ausbildungsinstitute können hier ihre ersten eigenen Arbeiten zeigen, in einem zwar offiziellen, aber doch geschützten Rahmen, der allein durch die begrenzten Größe des Studios den Werkstatt-Charakter erhält und zugleich die Aufführungen aus dem schulischen Umfeld heraus nimmt. Dass dabei für Zuschauer und Präsentierende die unterschiedlichen ‚Handschriften’ der Ausbildungsgänge deutlich werden, ist mehr als nur ein zufälliger Nebeneffekt, sondern bedeutet die Möglichkeit zu konkretem Kontakt und Austausch untereinander. Was der Tanzplan Deutschland mit seinen Ausbildungsprojekten und der Biennale der Tanzausbildung auf höchster (und teuerster) Ebene ins Leben gerufen hat, realisiert die kleine Ada-Studiobühne mit begrenzten Mitteln und entwickelt damit ein kleines, feines Format, das die Tanzausbildungsszene genauso braucht wie ihre großen, repräsentativen Treffen.

Die Vorstellungen fanden vom 9.-11.5.2008 statt.