Tel.: +49 30 75 44 68 10

Märkische Zeitung (March 2004)

2004 03 Märkische 1

Tanz als Beruf

Ausbildung in der Berliner Tanzakademie balance 1

Eisenhüttenstadt. Zur gefragten Adresse hat sich „Balance 1“ entwickelt. Die gleichnamige Tanzakademie in Berlin-Tempelhof ermöglicht einer ganzen Reihe von Eisenhüttenstädter Tänzerinnen die Ausbildung. Jana Osburg von Oderlandreigen hat dort eine dreijährige Tanzausbildung bereits absolviert, Fanny Hoffmann von Fire & Flame steht kurz vor dem Abschluss und Marita Pohle von Tanzlust Jung & Alt hat im Oktober letzten Jahres bei der Tanzakademie angefangen. „Dort ist es sehr familiär, es gibt nur drei Klassen“, erzählt Fanny Hoffmann. Voraussichtlich im September wird die 19-jährige Eisenhüttenstädterin ihre Ausbildung abschließen. Dann ist sie, wie es offiziell heißt, „staatlich anerkannte und geprüfte zeitgenössische Tänzerin“. Im Eineinhalb-Stunden Takt wird täglich von 9 bis 14 Uhr bei balance 1 trainiert. „Das ist körperlich sehr anstrengend“, meint Fanny Hoffmann. Zusätzlich nimmt sie Schauspielunterricht: „Nach dem Abschluss will ich in Richtung Showtanz gehen. Mein Traum wäre eine Arbeit beim Fernsehballett oder im Friedrichstadtpalast, doch auch die anderen Stilrichtungen möchte ich ausprobieren“. An der 12. Eisenhüttenstädter TanzWoche wird sich Fanny Hoffmann mit einem Solostück beteiligen, so am nächsten Freitag im Rahmen des Eröffnungsprogramms: „Was das genau wird, wird nicht verraten. Es soll eine Überraschung sein“.