Tel.: +49 30 75 44 68 10

Press reports

Berliner Zeitung Feuilleton (06.01.2009)

Einbrüche von Outer Space

Das Festival Tanztage hat begonnen und zeigt überraschende Mixturen aus Schüttel- und Rütteleien
Michaela Schlagenwerth

Textausschnitt: Abends um sieben Uhr, wenige Minuten vor Vorstellungsbeginn, steht ein versprengtes Trüppchen vor dem Kassenhaus der Sophiensäle. (weiterlesen…)

Berliiner Zeitung Feuilleton 2009

Tanznet.de (28.05.2008)

Autor: Elisabeth Nehring in www.tanznetz.de

Berlin, 28.05.2008

Textausschnitte:
Das Ada-Studio in Berlin zeigte ‚S.o.S. – Students on Stage’

Choreografien von Studierenden des Dartington College of Arts, der HfS “Ernst Busch”, (weiterlesen…)

Märkische Oder Zeitung (March 2008)

Körper im Rausch heißer Rhythmen

16. Tanzwoche in Eisenhüttenstadt startet mit ausverkauften Veranstaltungen in der Inselhalle und im Kultuzentrum
Märkische Oder Zeitung (03.03.2008) von Janet Neiser

Textausschnitt: „Ich bin immer wieder gern dabei“, sagt Karoline Rödl, die einst in der Stahlstadt ihre ersten Tanzschritte machte, jetzt eine Ausbildung zur Bühnentänzerin in Berlin absolviert und nun ihre eigenen Choreografien in der Inselhalle vorstellen durfte. (weiterlesen…)

Berliner Morgenpost (January 2007)

Füßescharren – Die 16. Berliner Tanztage starten weiblich

von Sandra Luzina

Textausschnitt: Das neue Jahr bringt – eine neue Frauenbewegung. So lassen zumindest die Tanztage Berlin 2007 vermuten. Bei dem Nachwuchsfestival, das wie immer die Nase vorn hat, (weiterlesen…)

2007 01 Berliner Morgenpost Tanztage

Märkische Allgemeine (27.06.2006)

Die wirkliche Prüfung kommt erst noch Abschlusspräsentation in der Reithalle A

Von Constanze Clemetz

Textausschnitt: Sie haben es geschafft. Die 13 jungen Frauen, die sich nach knapp zwei Stunden beklatschen lassen, sind Tänzerinnen. Mit Brief und Siegel verlassen sie die staatlich anerkannte Ergänzungsschule für Bühnentanz „Tanzakademie balance 1“. In Berlin Tempelhof. Drei Jahre dauert die Ausbildung. Gut 300 Euro monatlich müssen die die Schüler ab 16 aufbringen, wenn sie erst einen Studienplatz ergattert haben. (weiterlesen…)

Ensuite – Kulturmagazin/Kulturagenda Schweiz – Menschen (March 2006)

anna tanzt kein pas de deux

Textausschnitt: Anna Heinimann ist Tänzerin. Sie ist schlank, bewegt sich geschmeidig und isst unglaublich gerne. Das kurze Haar verschont sie vor Ballettfrisuren. Anna wirkt
manchmal wie ein scheues Reh, aber sie kann auch beharrlich sein. Schalk und Lebensfreude sprühen beim Erzählen aus ihren Augen. Sie ist sechsundzwanzig Jahre alt. Sie absolvierte eine Tanzausbildung in Berlin.
«Das Tanzen hat für mich schon früh dazugehört. Es sorgt für Stabilität (weiterlesen…)

Ballettanz Ausgabe (February 2005)

premiere tanztage tanznächte

Von Hartmut Regitz

Textausschnitt: Berliner Choreographen en masse: In einer konzentrierten Aktion rund um den Jahreswechsel gefiel sich die Hauptstadt in bester Festivallaune. (weiterlesen…)

EDN european dance news (October 2004)

School Spotlight: Berlin’s balance 1
excerpt: Balancing Act: Berlin’s balance 1 offers a well-rounded education spanning everything from pliés to politics by Laura Peters

Nestled between factories and office buildings in one of Berlin’s industrial zones is a building where the only machines build is strength. In this unlikely setting, sisters Miriam and Stephanie Drechsler operate a professional dance academy called balance 1. „It’s a plus to be located in an industrial zone, because we can be very noisy if we want to!“ says Stephanie. (weiterlesen…)

Märkische Zeitung (March 2004)

Tanz als Beruf

Ausbildung in der Berliner Tanzakademie balance 1

Eisenhüttenstadt. Zur gefragten Adresse hat sich „Balance 1“ entwickelt. Die gleichnamige Tanzakademie in Berlin-Tempelhof ermöglicht einer ganzen Reihe von Eisenhüttenstädter Tänzerinnen die Ausbildung. Jana Osburg von Oderlandreigen hat dort eine dreijährige Tanzausbildung bereits absolviert, Fanny Hoffmann (weiterlesen…)

2004 03 Märkische 1

Märkische Oder Zeitung (March 2004) 1. article

Der Star war Fanny Hoffmann

Am Freitagabend hatte die Eisenhüttenstädter Tanzwoche, die zwölfte inzwischen, begonnen. Der Höhepunkt des guten Eröffnungsprogramms war zweifellos Fanny Hoffmann, Ex-Fire-&-Flame-Mitglied und Studentin der Tanzakademie balance 1

Märkische Oder Zeitung (03.03.2008) von Uwe Stiehler (weiterlesen…)

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
  • >